Kopfzeile

Inhalt

Einblicke

30.06.2021, AG Schülerrat

Das Schuljahr 2020/21 stand im Schülerrat ganz im Zeichen der Kinderrechte. Es wurde sowohl im Schülerrat als auch in den Klassenräten rege darüber gesprochen und diskutiert.

Als Abschluss unseres Schwerpunkt-Themas beschäftigte sich jede Klasse vertieft mit einem Kinderrecht und gestaltete dazu eine Ausstellung.

Die Schülerinnen und Schüler setzten die Vorgaben auf kreative, eindrückliche Weise um und es entstanden tolle Arbeiten.

Schülerrat

02.03.2021, Bericht Peacemaker

Hallo
Wir sind Zümra und Angjelina und erzählen Euch etwas über die Peacemaker am Schulhaus Schlimperg.

Was sind Peacemaker?
Angjelina: Die Peacemaker helfen in der Pause bei der Aufsicht und schlichten in der Pause Streitereien unter den Schülerinnen und Schülern. Manchmal beobachten wir, ob es wirklich zu einem Streit kommt.

Zümra: Peacemaker helfen den Kindern, bevor es Streit gibt.

Wie seid ihr Peacemaker geworden?
Zümra: Nach den Sommerferien, habe ich mich in der Klasse als Peacemaker zur Wahl gestellt. In der Klasse habe ich erzählt, warum ich Peacemaker sein will. Ich will den Menschen helfen und will wissen, warum Menschen streiten und wie ich Streit lösen kann. Die Kinder haben mich gewählt, weil ich es der Klasse gut erklärt habe.

Angjelina: In einem Traum habe ich geträumt, wie es wäre ein Peacemaker zu sein und ich will den Kindern helfen. Mich hat die Klasse gewählt, weil ich lustig und cool bin.

Was habt ihr in der Ausbildung gelernt?  

Angjelina: Ich habe gelernt, was ein Peacemaker machen muss. Wir haben dies mit Rollenspielen geübt. Am Ende der Ausbildung haben wir die Westen und Ausweise erhalten, damit auf dem Pausenplatz klar zu erkennnen ist, wer ein Peacemaker ist. Damit alle Kinder an der Schule uns kennen, haben wir uns in einem Video vorgestellt und Rollenspiele gemacht.

Zümra: Zu Beginn der Ausbildung war ich nervös. Wir waren im Jugendhaus und ich hatte Angst, keine Freunde dort zu finden. Zum Glück kannte ich einige Kinder gut. Falls ich etwas nicht verstand, konnte ich bei ihnen nachfragen. Ich habe die 5 Schritte gelernt, wie ein Streit gelöst wird.

  1. Was ist passiert?
  2. Wiederholen
  3. Wie fühlst Du Dich?
  4.  Ideen sammeln
  5. Abmachung treffen

Frau Roth und Frau Gämperle haben uns in Rollenspielen gezeigt wie ein Streit gelöst werden kann, ohne den wunden Punkt zu treffen. Wunde Punkte sind Punkte, die mich schnell wütend machen, diese Punkte treffen mein Herz.

Was passiert an den regelmässig stattfindenden Austauschtreffen?  
Zümra: Die 6.Klässler haben uns Tipps gegeben was wir noch besser machen können.

Angjelina: Wir tauschen uns dort aus, wie es in den Pausen so läuft. Was gut geht und was nicht so. Wir geben uns dabei regelmässig Tipps.

Wie ist es so Peacemaker zu sein?
Angjelina: Ich bin gerne Peacemaker. Ich habe alles gelernt, was ich wollte.

Zümra: Eigentlich ganz gut, aber wenn ich ein cooles Spiel mit meinen Freundinnen spiele nervt es. Ich habe viel Neues gelernt, aber einiges wusste ich schon.

27.01.2021, Erlebnisse im Schnee

Am Wochenende habe ich mit meiner Familie ein Iglu gebaut. Es hatte zwei Stunden gedauert bis wir unser Iglu fertig gebaut haben. Wir haben eine warme Decke und ein paar Kissen reingelegt. Es war in diesem Iglu sehr gemütlich. Anschliessend haben wir in unserem Iglu Schokoladen-Fondue gegessen und dazu einen heissen Punsch getrunken. Wenn ich jetzt daran denke, bin ich immer noch glücklich.
Michelle, 3. Klasse

Ich habe mit meinen Geschwistern einen Schneemann gebaut. Als Nase hat der Schneemann eine Karotte bekommen. Für den Mund und die Knöpfe haben wir Steine verwendet. Zum Schluss bekam unser Schneemann noch ein rotes Halstuch.
Jakup, 3. Klasse

Ich bin mit meiner Schwester, meinem Bruder und meinem Opa Schlitten gefahren. Mein Bruder war der Schnellste. Ich bin immer alleine auf meinem Schlitten gewesen. Danach haben wir einen Schneemann gebaut und eine Schneeballschlacht gemacht.
Abinethra, 3. Klasse

Schnee2
Schnee1

 

21.01.2021, Schülerrat

Im Schülerrat steht im aktuellen Schuljahr das Thema Kinderrechte im Zentrum. In den ersten Versammlungen des Schuljahres wurden nebst der Wahl des Präsidenten und des Vizepräsidenten zehn ausgewählte Kinderrechte mit den Delegierten thematisiert, diskutiert und vertieft. Die Diskussion verlief angeregt, engagiert und emotional.

Am Tag der Kinderrechte am 20. November 2020 präsentierten die Delegierten dann diese besprochenen Rechte in den Klassenräten. Die jüngeren Delegierten wurden dabei von ihren Gottis/Göttis unterstützt.

Im Frühling 2021 ist geplant, dass jede Klasse ein selbst gewähltes Kinderrecht vertieft bearbeitet und ein Schaufenster dazu gestaltet, welches für eine bestimmte Zeit allen Klassen zugänglich ist. Dadurch sollen den Schülerinnen und Schüler des Schulhauses Schlimpergs immer wieder die Kinderrechte in Erinnerung gerufen und die Wichtigkeit deren Einhaltung untermauert werden.

Weiterhin begleitet uns auch das Thema Plastik. In jedem Klassenzimmer werden bis auf Weiteres die anfallenden Plastikabfälle gesammelt. Mit den Schülerinnen und Schülern wurde besprochen, welche Problematiken es im Zusammenhang mit dem Abbau von Plastik gibt. Es wurden Alternativen zum Gebrauch von Plastik gesammelt.

Kinderrechte